Vogelhäuschen für den Winter: das sollte man wissen

Vogelhaus-eigener-garten-winter-vogelfutter-anders

Kinder sehnen ihn herbei, während Autofahrer ihn verfluchen: den Schnee. Jetzt, Mitte November kann es jederzeit soweit sein, dass es endlich zu schneien beginnt. Die frostigen Temperaturen im Freien sind bereits die Vorboten für den Schnee. Doch so schön die Wintermonate für uns auch sein können – so eine herausfordernde Zeit ist es für Tiere. Auch Vögel und Nagetiere brauchen auch im Witter etwas zu fressen – deshalb ist ein Futterhäuschen im eigenen Garten eine wunderbare Idee! Das bietet nicht nur die Gelegenheit die verschiedensten Vögel beobachten zu können, sondern auch andere Tiere aus dem Wald, wie zum Beispiel Eichhörnchen. Was man bei Vogelhäuschen unbedingt beachten muss, erfahrt ihr hier.

eichhoernchen-garten-vogelfutter-winter
Auch Eichhörnchen bedienen sich gern beim Vogelfutter

Nistkasten oder Futterhaus?

Nistkästen sind geschützte Plätze, wo Vögel ihre Jungen aufziehen können. Sie sind ein wichtiger Bestanteil in Bezug auf Vogelschutz – denn ein geeigneter Wohnraum wird auch für Vögel immer schwieriger zu finden, nicht zuletzt ist das auch die Schuld des Menschen. Nistkästen sind jedoch nicht nur eine große Hilfe für verschiedene Vogelarten, sondern sie können auch ein wunderschönes Accessoire für den Garten darstellen – je nachdem wie man sie designt.

Ein Futterhaus hingegen ist besonders im Winter wichtig – denn das wird mit Vogelfutter befüllt und erleichtert den Tieren im Winter die Nahrungssuche erheblich.

Vogelhaus-eigener-garten-winter-vogelfutter-anders
Ein Vogelhaus zur Aufzucht der Jungen

Vogelfutterhaus: Unsere Tipps

  • Der richtige Ort
    Wichtig bei der Wahl des Ortes ist, dass Katzen und andere Tiere, die Vögel gerne jagen, nicht so leicht an sie herankommen können. Nicht zu knapp über dem Boden und immer in der Nähe eines Baumes oder Busches – denn dann können die Vögel im Fall der Fälle schnell Schutz suchen.
  • Wann man beginnt zu füttern
    Ein Futterhäuschen sollte vor allem im Winter, wenn das Nahrungsangebot für die Vögel eher karg ist, als Anlaufstelle dienen. Grundsätzlich sollte man mit dem Füttern beginnen, wenn es langsam kalt draußen wird, jedoch nicht länger als bis in den Frühling hinein.
  • Was man füttert
    In den meisten Supermärkten gibt es bereits fertige Vogelfuttermischungen, die man kaufen kann. Vögel freuen sich ansonsten auch über kleine Nüsse oder getrocknete Beeren und Sonnenblumenkerne. Aber Achtung: Man darf man ihnen niemals irgendwelche Speisereste geben!

Unser Tipp: Das Vogelfutter kann man sicher und griffbereit in einer unserer ILESTO Auflagenboxen verwahren. Dort ist es vor jedem Wetter geschützt und schnell zur Hand, wenn man die Vogelfutterbox nachfüllen möchte!

katze-winter-vogelhaus-vogelfutter-schnee-garten
Vogelhäuser sollte man aus der Reichweite unserer Samtpfoten aufstellen

Die richtige Pflege – ohne Chemie

Um eventuelle Keime im Vogelfutterhaus zu vermeiden, muss man es circa 1x wöchentlich reinigen. Dabei sollte man jedoch unbedingt auch chemische Reinigungsmittel verzichten, denn das könnte irgendwie ins Futter gelangen und dadurch von den Vögeln verzehrt werden. Eine einfache Grundreinigung, am besten mit heißem Wasser, genügt vollkommen. Wenn das Wetter im Winter gar nicht mitspielen will, dann sollte man zumindest das Futterhaus von den Futterresten befreien.

Haben euch diese DIY-Gartentipps gefallen? Dann schaut doch einen Sprung bei unserem innovativen ILESTO Gartenblog vorbei – jede Woche bekommt ihr Neuigkeiten rund um den Garten, DIY oder Upcycling-Ideen.

Ach, und wenn ihr moderne und hochwertige Ausstattung für euren Garten sucht, dann solltet ihr definitiv einen Blick auf unsere ILESTO-Seite werfen. Unsere Produkte werden aus edlem Krupp-Stahl hergestellt und punkten mit ihrer Eleganz und ihrem schlichten Design. Außerdem sind sie durch ihr Stecksystem kinderleicht zusammenzubauen – und natürlich wind und wetterfest!

Vogelhaeuser-selber-basteln-garten-diy-min
Vogelhäuser müssen nicht langweilig sein – sie können ein wahres Schmuckstück für den Garten darstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.