Smart Garden – Gartenarbeit leicht gemacht!

Smartphone in einer Hand, dahinter grüne Bäume

Smartphone in einer Hand, dahinter grüne Bäume

Ein Garten kann eine wahre Wohlfühloase sein. Dort kannst du entspannen, das schöne Wetter genießen, bei der Gartengestaltung deiner Kreativität freien Lauf lassen, dich aktiv betätigen… Doch damit du deinen grünen Außenbereich auch in vollsten Zügen genießen kannst, ist auch einiges an Arbeit gefragt. Ein Smart Garden kann hierbei Abhilfe schaffen. Durch intelligente Gadgets kannst du deine Gartenarbeit wesentlich verringern, wir zeigen dir wie!

Was ist ein Smart Garden?

Als Smart Garden wird die Automatisierung von Arbeitsprozessen im Garten bezeichnet. Dies erfolgt durch vernetzte, fernsteuerbare Gartengeräte, die du mittels App bedienen kannst und dir somit die Gartenarbeit erleichtert wird. Ganz ohne menschlichen Eingriff ist das noch nicht möglich, aber die automatisierten Helferlein können dir in zahlreichen Aspekten Hilfe leisten. Zu den beliebtesten Smart Garden Produkten zählen:

  • Rasenmähroboter
  • Bewässerungssysteme
  • Automatisierte Gartenbeleuchtungen
  • Maschineller Sonnenschutz

Durch den Einsatz von smarter Gartentechnik kannst du deinen Gartenaufenthalt sehr bequem gestalten. Außerdem können dich die Geräte über Wettertrends informieren und somit für den perfekten Zeitpunkt für Mähen, Bewässern, etc. finden.

5 Tipps zur automatischen Gartenpflege – Smart Garden

Mittlerweile sind schon einige automatische Gartensysteme im Handel erhältlich. Diese werden mit einem App über ein Smartphone oder Tablet gesteuert und können somit z.B. für dich arbeiten, wenn du nicht zuhause bist. So kannst du deinen Feierabend ohne Sorgen genießen.

1. Rasen mähen lassen

Der Rasenmähroboter ist für viele nicht mehr wegzudenken. Das Gerät mäht deinen Rasen effektiv und zuverlässig – und all das, ohne Streifen zu bilden. Auch um seinen Akku kümmert sich das Helferlein selbst. Denn wenn es zu einem niedrigen Batteriestand kommt, fährt es selbstständig in die Ladestation.
Damit der Mähroboter weiß, wo er mähen soll, muss der betreffende Bereich mit einem Kabel begrenzt werden. Dies erfolgt zumeist durch einen Fachmann. Ist dies erledigt, kannst du deinen alten Rasenmäher beruhigt Lebewohl sagen – aber beachte dabei…

ILESTO Tipp: Auch wenn ein Rasenmähroboter seine Arbeit gut erledigt, solltest du deinen Rasenmäher noch als Backup behalten. Vor allem bei besonders steilen Abschnitten oder Rasenteilen, die von der Hauptfläche weit entfernt sind, musst du wahrscheinlich noch selbst Hand anlegen. Den Rasenmäher kannst du einfach im wetterfesten Gartenhaus verstauen. Dort ist er vor sämtlichen Wettereinflüssen und Rost geschützt.

Rasenmähroboter auf grünem Rasen

2. Licht im Garten steuern

Ein weiterer Bestandteil der meisten Smart Garden Systeme ist die automatische Gartenbeleuchtung. Damit du abends vor dem Schlafengehen nicht noch an deine Lichter im Garten denken musst, kannst du diese automatisch timen. Die Lichtlösungen für den Garten sind meistens offene Systeme und können sogar mit der Indoor-Beleuchtung gekoppelt werden. Als Alternative zu modernen Beleuchtungssystemen kannst du auch auf die gute alte Zeitschaltuhr zurückgreifen. Diese ist wesentlich kostengünstiger, kann allerdings nicht per App gesteuert werden.

Gehweg auf grünem Rasen, daneben Gartenbeleuchtung am Boden

3. Automatisch bewässern mit Smart Garden Systemen

Punktgenaue Bewässerung von Rasen und Beeten ist mit einem automatischen Bewässerungssystem möglich. Statt mit Gartenschlauch und Gießkanne, wird hierbei mit intelligenten Systemen für ausreichend Wasserzufuhr gesorgt. Damit dein Bewässerungssystem einwandfrei funktioniert, solltest du dich zumindest ausreichend beraten lassen. Beim Einstellen der Bewässerung ist nämlich vieles zu beachten. Das Gelände deines Gartens, eventuelle Hindernisse, die Windrichtung und Überdachungen sind Faktoren, die bei der Einrichtung des Systems zu bedenken und einzuplanen sind.

Sprenkler auf grünem Rasen

4. Maschineller Sonnenschutz

Eine automatische Rollladen-Steuerung hilft dir, Sonne und Schatten in deinen Garten zu lassen. Durch die Steuerung über dein Handy kannst du auch von der Arbeit aus für Sonnenschutz in deinem Garten sorgen. Am Markt gibt es auch einige Nachrüst-Systeme für deinen bestehenden Sonnenschutz.

Weiße Markise über moderner Terrasse

5. Wetterdaten ermitteln

Wenn du eine smarte Wetterstation in deinem Garten installierst, erhältst du die Messwerte und Infos via WLAN von der Messstation direkt auf dein Smartphone. Durch die aktuellen Wetterdaten können deine Geräte perfekt gesteuert werden und so ihre Arbeit – smart – zum richtigen Zeitpunkt erledigen.

Display mit Wetterdaten im eigenen Garten
Gartenprodukte von ILESTO – auch ziemlich smart

Neben einem Maximum an Stauraum und einem modernen Design ist uns die herausragende Qualität besonders viel wert. Deshalb verwenden wir bei unseren Gartenhäusern und Auflagenboxen ausschließlich hochwertiges, pulverbeschichtetes Stahlblech.

Doch was macht unsere Gartenprodukte so wetterresistent? Unsere mehrlagige Beschichtung sorgt für einen exzellenten Schutz gegen Sonneneinstrahlung, Regen, Schnee, Hagel oder Rost. Damit bleibt es im Sommer im Gartenhaus angenehm kühl und im Winter rostfrei.

Schichtmodell von ILESTO, Dekorlack, Grundierlack, Konversionsschicht, Zinkschicht, Stahlblech

Das beschichtete und verzinkte Stahlblech sorgt für hervorragende Stabilität und eine lange Haltbarkeit. Und das Wichtigste: die ILESTO Gartenprodukte müssen im Gegensatz zu Alternativen aus anderen Materialien nie mehr gestrichen werden. Richtig smart!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.