Adventskranz basteln – mit Anleitung

Wenn‘s draußen stürmt und schneit und die weihnachtliche Beleuchtung an den Häusern angeht, dann ist eines klar: Der Advent steht vor der Tür. Und um den Advent auch richtig genießen und – wie es sich nun einmal gehört – auch gleichzeitig Zeit mit seiner Familie verbringen zu können, haben wir die perfekte Idee: Das Basteln eines Adventskranzes. Das macht ihn nicht nur zu etwas Besonderem, sondern es stärkt gleichzeitig auch die Familienbande, die gerade in der bevorstehenden Weihnachtszeit umso mehr Bedeutung bekommen. Außerdem braucht man nicht viel dazu, manches kommt sogar aus seinem eigenen Garten!

 

Advent: so entstand der Adventskranz

Bevor wir aber die Ärmel hochkrempeln und uns an die Bastelarbeit machen, noch ein kurzer Abstecher in die Geschichte des Adventskranzes. Dieser wurde Anfang des 19. Jahrhunderts in Deutschland erfunden – von einem gewissen Herrn Johann Wichern. Er betreute damals ein Kinderheim und wie es bei Kindern so üblich ist, konnte er sich im Advent vor der Frage, wann denn nun endlich Weihnachten sei gar nicht mehr retten. Deshalb kam er auf die simple, aber geniale Idee, ein altes Wagenrad in eine Art „Kranz“ umzufunktionieren und schmückte es mit 24 Kerzen aus. 4 davon etwas größer, sie symbolisierten die 4 Adventsonntage. Jeden Tag durften die Kinder eine Kerze entzünden – und die Frage, wann endlich Weihnachten ist, wurde nicht mehr gestellt.

Adventskranz binden: das braucht man dazu

Adventskranz selber binden – so geht’s

So, aber jetzt geht es ran an den Speck: Für einen wunderschönen, traditionell grünen Adventskranz benötigt ihr folgendes:

  • einen Strohkranz
  • grünen Basteldraht
  • Tannenreisig
  • Deko-Material
  • 4 Kerzenhalter
  • 4 Kerzen

Für alle die sich eventuell wundern – der Strohkranz ist dazu da, dass das Binden des Kranzes leichter fällt und man gleichzeitig auch nicht so viele Zweige benötigt. Den Strohkranz kann man auch jedes Jahr wiederverwenden, genauso wie das meiste Deko-Material – es ist also tatsächlich eine langfristige Investition.

Zunächst schneidet ihr den Tannenreisig etwas kleiner, damit ihr sie gut verwenden könnt. Diese bindet ihr dann mit dem Basteldraht um den Strohkranz. Der Anfang ist dabei oft am schwersten, deshalb nicht verzagen, einfach weitermachen. Am besten funktioniert es auch, wenn einer die Zweige hält und der andere den Draht herumwickelt. Währenddessen sollte man auch immer ein Auge darauf haben, dass Innen und unten genügend grüne Zweige sind – damit das helle Stroh nicht durchleuchtet.

Unser Tipp: Die grünen Zweige könnt ihr praktischerweise direkt aus eurem Garten nehmen. Die sogenannte Zwerg-Hemlocktanne ist eine Art Busch, der jedoch genau solche tannenartige Äste hat, die sich perfekt für den Adventskranz eignen. Es gibt aber noch viele andere Zweige, die sich dafür verwenden lassen. Die könnt ihr auch ruhig schon früher abschneiden und in eurem wetterfesten ILESTO Gartenhaus vorübergehend lagern – bis die ganze Familie Zeit hat zu basteln.

Zuletzt steckt ihr die Kerzenhalter gleichmäßig verteilt in den Kranz und anschließend noch die Kerzen! Das war auch schon alles, was man über das Binden eines Adventkranzes wissen sollte. Jetzt geht’s auch schon ans Dekorieren!

Die Äste mit dem Draht um den Strohkranz binden

Adventskranz dekorieren

Die Dekoration eines Adventskranzes ist sehr variabel – im Grunde kann man ihn so gestalten, wie man möchte – die Grenzen bietet nur die Fantasie. Wir haben für euch jedoch ein paar Tipps, was man alles verwenden könnte, um einen weihnachtlichen Kranz hinzubekommen.

  • Tannenzapfen
    Diese eigenen sich besonders gut, da man sie um diese Zeit überall findet – im Garten, auf der Straße, in Parks…
  • Glöckchen
    Am besten in Silber oder Gold, dann kommt Weihnachtsstimmung auf.
  • Zimtstangen
    Am besten in ungleicher Länge, die man dann mit einem Garn zusammenbindet.
  • Getrocknete Orangen
    Diese riechen zwar nicht mehr so intensiv, aber dennoch tragen sie etwas sehr weihnachtliches in sich.

 

Haben euch diese Tipps gefallen? Lasst es uns wissen und schickt uns vielleicht ein Foto von eurem Adventskalender! Wenn ihr noch mehr DIY-Inspirationen oder Gartentipps haben möchtet, schaut doch gleich auf unserem ILESTO-Gartenblog vorbei. Jede Woche gibt es dort etwas Neues zu entdecken!

Ach, ihr wisst gar nicht was ILESTO ist? Wir sind ein junges, österreichisches Unternehmen, das moderne Stauraumlösungen für den Garten herstellt. Unsere wetterfesten Gartenhütten sind das perfekte Accessoire für jeden jungen Garten – und man kann darin weit mehr als nur Tannenzweige aufbewahren! Außerdem stellen wir auch hochwertige Garten- und Auflagenboxen her, die eure Kissen und Decken vor jedem Wetter schützen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.