fbpx

Unsere Tipps für mehr Farbe im Garten

Ende Mai sind die meisten Blumen bereits zum Leben erwacht und erfüllen den Garten mit einer Vielfalt an Gerüchen, Farben und Formen. In einem gut durchdachten Garten blühen aber nicht nur Blumen in einer Farbe, sondern in allen erdenklichen Farben. Klingt einfach? Naja, wenn man sich im Bauhaus eine neue Pflanze aussucht, dann entscheidet man oft nicht danach, welche Farbe man noch in seinem Garten braucht, damit alles stimmig wirkt, sondern viel eher danach, was einem gefällt. Oft sind das immer ähnliche Pflanzen und Farben – also kann es schon mal passieren, dass man zehn rotblühende Pflanzen nebeneinander stehen hat. Mit folgenden drei Pflanzen-Tipps bringt ihr automatisch verschiedene Farben in euren Garten.

Mehr Farbe im Garten!

Sonnenhut – bringt Farbe in den Garten

Der Sonnenhut ist eine besonders beliebte Pflanze in heimischen Gärten – dank ihrer farbenfrohen Wirkung im Garten! Leicht zu erkennen an seiner kräftig gelben Farbe fällt der Sonnenhut in jedem Garten sofort auf – und ist dabei auch noch besonders genügsam. Ursprünglich stammt er nämlich aus der amerikanischen Prärie – also aus einer Gegend, die oft unter langen Trockenzeiten leidet. Hauptsache viel Sonne und Licht, dann ist die Pflanze schon zufrieden. Mittlerweile wurde der Sonnenhut sogar in anderen Farben gezüchtet – wie zum Beispiel in einem hellen Lila. Unser Tipp für den Garten – warum sich für eine Sorte entscheiden, wenn man auch beide haben kann? Ihr könnt sowohl den gelben als auch den lila Sonnenhut gemischt in euren Garten setzen: Dann habt ihr mit einer Pflanze gleich mehrere Farben!

Sonnenhut in verschiedenen Farben

Rotes Laub mit der Blutpflaume

Eine etwas andere Art, dem Garten ein bisschen Farbe zu verpassen, ist mithilfe vom Laub. Dort, wo im Frühling sonst alles saftig Grün wird, kann man mit dem roten Laub der Blutpflaume nachhelfen! Diese rotblättrige Pflanze – sie ist mit der Kirschpflaume verwandt – stammt ursprünglich aus Asien, ist jedoch schon seit über 400 Jahren in Europa heimisch. Sie wächst zwar nicht besonders schnell, aber dafür stellen ihr rotes Laub und ihre leuchtenden rosa Blüten einen wunderbaren Kontrast zum grünen Laub anderer Pflanzen dar. Außerdem trägt die Blutpflaume auch Früchte – diese haben die Größe von Süßkirschen und schmecken auch sehr aromatisch.

Eines sollte man bei der Blutpflaume jedoch beachten: Die Pflanzen sind im Winter sehr anfällig für Frostrisse, also sollte man die Stämme mit dem Vlies, das man im besten Fall in seinem wasserdichten ILESTO Gartenhaus parat hat, bei kälteren Temperaturen umwickeln.

Die Blutpflaume bringt Leben in den Garten

Steinmauer verschönern: Polsterstauden

Mauern dienen oft zur Dekoration, manchmal kommt man auch gar nicht drum herum eine zu bauen, weil ansonsten der Boden zu abschüssig ist. Eine hübsche Steinmauer an sich kann da schon Akzente setzen, aber wenn man diese mit Polsterstauden bedeckt, dann hebt man das ganze noch einmal auf ein anderes Level. Polsterstauden eignen sich besonders gut für Steinmauern – aber auch für Böschungen oder Steilhänge. Sie sorgen dafür, dass auf Flächen, wo sonst kleine Pflanzen wachsen würden, richtige Farbenteppiche entstehen. Die Polsterstauden gibt es nämlich auch in allen möglichen Farben: blau, gelb, weiß oder lila. Auch sie zählen zu besonders pflegeleichten Pflanzen: Viel Sonne und ab und zu ein wenig Wasser. Mit so wenig Aufwand kann man richtig bunte Highlights im Garten setzen!

So erblüht eine Steinmauer in blau und gelb.

Blumen verschönern einen Garten und machen ihn zu einer richtigen Wohlfühloase. Dafür muss man aber auch ein wenig Arbeit hineinstecken – und das richtige Werkzeug verwenden! Damit ihr das auch immer griffbereit habt, schaut euch doch bei ILESTO um – wir stellen nämlich hochwertige Gartenmöbel aus edlem Krupp-Stahl her. Nicht nur wasserdichte Gartenhäuser, sondern auch die dazu passenden, wasserfesten ILESTO Auflagenboxen. Sie sind nicht nur praktisch, sondern auch ein wahres Accessoire für den Garten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.