Schnecken im Hochbeet

veröffentlicht am 19/07/22 VonILESTO Marketing

Schnecke in einem Beet mit einem kleinen STOP-Schild daneben

Wenn Schnecken im Hochbeet gefunden werden, bekommen die meisten Gärtner einen Schreck. Die Plagegeister können ganze Salatreihen über Nacht förmlich verschwinden lassen. Jungpflanzen werden genauso vernichtet und die Aussaat kann zum Komplettausfall werden. Doch es gibt Methoden, Schnecken zu bekämpfen. Wir klären dich auf, wie du dein Hochbeet schneckensicher bekommst!

 

Schneckenarten bestimmen

Zuallererst solltest du ausmachen, um welche Schneckenart in deinem Beet es sich handelt. Während die Nacktschnecke äußerst gefräßig ist, verzehrt der Tigerschnegel selbst Schnecken. Du musst also nicht pauschal gegen jede Schneckenart vorgehen.

 

Schnecken im Hochbeet verhindern

Beim Fund der Schnecken im Hochbeet fragt der ein oder andere Betroffene sich möglicherweise folgendes: Wie schaffen es die Schädlinge eigentlich in ein Hochbeet?
Nun ja, Schnecken kommen problemlos senkrechte Wände empor. Wer sich gedacht hat, dem schleimigen Gast damit ein Schnippchen geschlagen zu haben, irrt sich leider. Und wenn die Plagegeister erstmal im Beet angekommen sind, vermehren sie sich blitzschnell darin. Darum ist Vorbeugung ein wichtiger Punkt in der Bekämpfung.

So ist ein Hochbeet mit einer konischen Form (also nach oben hin immer größer werdend) zu empfehlen. Oder du benutzt Hochbeete mit überlappenden Holzbrettern oder Kunststoffpaneelen. Alternativ umrandest du ein Beet mit Dachlatten, sodass keine Lücken bleiben und befestigst darauf ein Kupferband. Schnecken mögen nämlich kein Kupfer: Ihr Schleim reagiert auf das Material. Achte jedoch gut darauf, dass die Schnecken das Kupferband nicht umgehen können!

ILESTO Tipp: Schildläuse sind einer der häufigsten Schädlinge. Wie du sie erkennst, vorbeugst und erfolgreich bekämpfst, haben wir hier für dich zusammengefasst! 

 

Frau vor einem Salat-Beet mit Schaufel in der Hand, auf denen Schnecken liegen

Vermehrung stoppen

Bei explosionsartiger Vermehrung solltest du bald nach Schnecken suchen und sie einsammeln. Das erledigst du vorzugsweise morgens oder abends, wenn sie aus ihren Verstecken kommen. Heimisch fühlen sie sich auch unter Wildkräutern. Darum muss regelmäßig Unkraut gejätet werden. Nachts kannst du Schnecken auch unter Steinen finden. Stecknadelgroße, weiße Eier in der Erde sollten bei Sichtung sofort entfernt werden.

Um die Vermehrung der Schnecken zu unterbinden, können dir auch ihre natürlichen Feinde weiterhelfen. Dazu zählen Igel, Spitzmäuse, Laufenten und Kröten. Die Jungschnecken und Eier werden gerne von Laufkäfern, Glühwürmchen, als auch beider Larven vertilgt. Tausendfüßler haben Schnecken ebenso zum Fressen gern.

 

Schnecken im Hochbeet natürlich bekämpfen

Wenn auch diese Vorkehrungen nicht helfen und die Schneckenplage hereingebrochen ist, muss zu anderen Mitteln gegriffen werden. Aber die Chemiekeule sollte nicht die erste Wahl sein– denn es gibt sehr viele Hausmittel, mit denen du Schnecken natürlich bekämpfen kannst.

  • Mulchen mit Sägemehl, Holzspänen oder zerkleinerten Eierschalen rund um die Pflanzen hat sich als sinnvolles Hausmittel bewiesen.
  • Schafwollmatten bzw. -streifen. Schnecken kriechen nicht gerne auf diesem Material. Auch der Schaf-Geruch dürfte ihnen missfallen. Der Pluspunkt an dieser Methode der Schneckenbekämpfung ist, dass die Pflanzenerde unbeeinflusst bleibt. Zudem stellt es eine recht unkomplizierte Methode dar.
  • Düngen mit Kaffeesatz. Dieser beliebte Trick stärkt die Pflanzen und schreckt Schnecken ab. Allerdings ist die Erfolgsquote in der Regel eher mittelmäßig.
  • Schneckenzäune mit abgewinkelter Kante. Für die Verhinderung einer (erneuten) Belagerung empfehlenswert.
  • Branntkalk als Schutzring. Unglücklicherweise ist dies keine längerfristige Antwort, da Kalk auf Dauer den pH-Wert des Bodens erhöht. Es sollte bestenfalls als vorübergehende Lösung betrachtet werden.
  • Schneckenpaste. Zum einen schadet dieses Gemisch aus Öl und natürlichen Wirkstoffen weder Pflanze noch Erde. Noch dazu bietet die Paste wochenlangen Schutz, nachdem sie an den Rändern der Hochbeete aufgetragen wurde.

 

ILESTO Tipp: In unserem wetterfesten Gartenhaus finden mehr als nur deine Hausmittelchen Platz! Dank des ILESTO Bodenrahmens inklusive Türschwelle ist es auch superleicht aufzustellen – und sicher vor Schnecken bist du darin garantiert auch! 😉

 

Meist führt eine Kombination aus mehreren Mitteln zum gewünschten Ergebnis.

 

Junge Frau in gelben Regenmantel verrichtet Arbeit an einem Hochbeet voller Salate

Schnecken bekämpfen: diese Hausmittel bitte nicht

Es gibt jedoch auch natürliche Methoden zur Schneckenbekämpfung, von denen abzuraten ist.

  • Bierfalle. Diese funktioniert nicht, da die Lockwirkung von Bier zu stark ist. Mit dem Biergeruch ziehst du auch die Schnecken aus der Umgebung an. Dadurch erhöht sich im schlimmsten Fall der Schneckenbestand in deinem Garten noch.
  • Salz. BITTE NICHT! Es ist allgemein bekannt, dass Salz Schnecken tötet. Jedoch ist es qualvoll für die Tiere. Zudem übersäuert Salz den Boden, sodass früher oder später nichts mehr darauf wachsen kann. Darum: Finger weg von dieser Methode.

Sollte keine der Hausmittel zu Resultaten führen, können chemische Alternativen in Betracht gezogen werden. Du musst jedoch bedenken, dass diese meist umweltschädlich als auch giftig sind.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Schneckenbekämpfung – ob im Hochbeet oder Garten!

 

Noch mehr clevere Gartentipps findest du auf unserem Pinterest Account! Schau doch mal vorbei!

latest posts

Melonen: Lieblinge im Sommer!

Melonen: Sie gehören an einem heißen Tag einfach dazu. Sie erfrischen uns, geben uns Energie und füllen unseren Wasserhaushalt auf. Da es auch bei uns immer heißer…

Gießen: Richtiges Bewässern der Pflanzen

Gartenarbeit gilt für die meisten Leute als entspannend, manche sehen es sogar als Therapie. Viele vergessen dabei aber, dass es auch auf die richtige Technik ankommt. Gerade…

Schnecken im Hochbeet

Wenn Schnecken im Hochbeet gefunden werden, bekommen die meisten Gärtner einen Schreck. Die Plagegeister können ganze Salatreihen über Nacht förmlich verschwinden lassen. Jungpflanzen werden genauso vernichtet und…

Copyright 2021 © ILESTO GmbH |Impressum | AGB | Datenschutz

Website Design and Development in Austria