Garten im Glas – DIY-Geschenk zum Valentinstag

Wunderschöne Glasgefäße mit einem Stück grünen Wald mit eigenem Ökosystem, Garten im Glas, DIY

Das Fest der Liebenden steht vor der Tür, doch Du hast noch kein Geschenk für Deine bessere Hälfte? Keine Panik, wir haben die perfekte Lösung. Ein Strauß voller Rosen war gestern – es ist Zeit für den DIY-Garten im Glas! Wie Du zum Valentinstag richtig punkten kannst, erfährst Du in folgendem Blogbeitrag.

DIY – Garten im Glas – So geht’s!

Der Mini-Garten fürs Zuhause eignet sich nicht nur für Pflanzen Liebhaber, sondern auch für diejenigen unter uns, die mit keinem grünen Daumen gesegnet wurden. Durch das Zusammenspiel der Sonneneinstrahlung von außen und dem Wasser im Glas werden eigenständig Nährstoffe und Gase gebildet. Das ermöglicht ein einwandfreies Mini-Ökosystem. Dadurch können die Pflanzen ohne weiteres Zutun lange gedeihen. Für Dein DIY-Projekt benötigst Du folgendes Zubehör:

  • Glasbehälter (mit oder ohne Deckel)
  • Kräutersamen
  • Kleine Pflanzen
  • Puzzolanerde
  • Mischung aus mittelgroßem und feinem Kies
  • Blumenerde für Zimmerpflanzen
  • Deko Elemente

Wasche zuerst das Glasgefäß mit heißem Wasser aus, damit dieses von etwaigen Pilzerregern oder sonstigen Keimen befreit wird. Die Basis des Mini-Gartens bildet eine ca. 2 cm hohe Schicht Puzzolanerde. Diese dient als Drainage und soll Staunässe verhindern. Fülle dann den Kies ein, gefolgt von einer ca. 4 cm hohen Schicht aus Blumenerde. Darauf kannst Du dann die Samen säen bzw. die Pflanzen setzen. Hierbei ist wichtig, dass Du nur die halbe Höhe ausfüllst, damit die Pflanzen ausreichend Platz zum Wachsen haben. Gieße zum Schluss noch die Erde, platziere eventuell ein paar Deko Elemente und schon ist Dein Valentinstags Geschenk fertig!

ILESTO-Tipp: Geschlossene Gärten im Glas sind weitaus pflegeleichter als offene, da Du sie nur äußerst selten gießen und nur ca. einmal im Monat lüften musst. Übrigens kannst Du all deine Utensilien perfekt in der ILESTO Aufbewahrungsbox verstauen!

drei grüne Pflanzen Glasgefäßen, geschützt durch eine Glaskuppelflasche auf weißem Tischhintergrund, kleine DIY-Gärten im Glas

Welche Pflanzen können verwendet werden?

Damit Dein Geschenk auch von Dauer ist und ausgiebig gedeiht, ist auf die richtige Pflanzenwahl zu achten. Abhängig von der Raumtemperatur und dem -klima kannst Du folgende Pflanzen verwenden:

Trockener Raum: Tillandsien, Sukkulenten, Kakteen, Oregano Salbei, Thymian (besonders der Sand-Thymian)

Feuchter Raum: Peperomien, fleischfressende Pflanzen, Farn, Moose, Flechten, Efeu, kleinwüchsige Rosen, Krokusse, Traubenhyazinthen

ILESTO-Tipp: Beim Platzieren der Pflanzen in den Mini-Garten können Dir asiatische Essstäbchen eine große Hilfe sein!

Garten im Glas mit Sukkulenten auf Holzfensterbrett. Umpflanzen von Zimmerpflanzen

Wo ist ein geeigneter Standort für den Garten im Glas?

Als Standort für den Mini-Garten solltest Du Dir einen hellen, halbschattigen Platz aussuchen. Ist das kleine Gewächshaus nämlich zu viel Wärme ausgesetzt, können die Pflanzen darin verbrennen. Die Nähe zu Heizkörpern sollte ebenfalls so gut es geht vermieden werden. Zudem raten wir Dir, einen sehr dicht verschlossenen Garten im Glas hin und wieder zu öffnen, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Garten im Glas vs. ILESTO Produkte

Dass Du Dich um unsere ILESTO Produkte – ähnlich wie beim DIY-Garten im Glas – auch kaum kümmern musst, wurde im Klimakanal bewiesen. Unsere Gartenhütten haben sämtlichen Tests Stand gehalten. Windstärken von 120 km/h und Temperaturen von bis zu -40°C sind für unser Gartenhaus überhaupt kein Problem. Mehr zum Härtetest unserer Gartenhäuser erfährst Du in diesem Blogbeitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.